5 1 1 1 1 1 Rating: 5.00 (1 Stimme). Zum Bewerten klicken Sie auf den passenden Stern!

RauchenWenn auch in den letzten Jahren das Gesundheitsbewusstsein gestiegen ist und vielerorts Rauchverbote erlassen wurden, so ist das Rauchen nach wie vor einer der wichtigsten und schwerwiegendsten Risikofaktoren für die Gesundheit. Rauchen ist noch immer auf breiter Front allgegenwärtig, obwohl allgemein bekannt ist, dass Rauchen die Lebenserwartung beträchtlich verkürzt.

Nichtrauchen rettet Menschenleben

"Durch keine andere Einzelmaßnahme könnten mehr Menschenleben gerettet und mehr Krankheiten verhindert werden als durch Nichtrauchen" (WHO 1988).

Zigarettenrauchen hat auf den Blutdruck eine unmittelbare und eine längerfristige Wirkung: Bei der unmittelbaren Wirkung kommt es über die nikotinbedingte Freisetzung von Adrenalin bzw. Noradrenalin zu einem Herzfrequenzanstieg und einer Gefäßverengung, was zu einem Blutdruckanstieg führt. Das Rauchen einer einzigen Zigarette kann bei bereits arteriosklerotisch vorgeschädigten Herzkranzarterien einen Herzinfarkt bewirken.

Die Langzeitwirkung beruht auf einer Schädigung der Gefäßinnenwände u.a. über das im Rauch befindliche Kohlenstoffmonoxid (CO), was eine Arteriosklerose fördert.

Rauchen fördert Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Rauchen ist der mit Abstand wichtigste Risikofaktor für degenerative Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Arteriosklerose-Risiko steigt um 50%. Raucher haben im Durchschnitt ihren ersten Herzinfarkt 9 Jahre eher (mit 46 Jahren), als Nichtraucher. Die Hälfte der Raucher verliert durchschnittlich 20 Jahre ihres Lebens durch das Rauchen. Je früher mit dem Rauchen begonnen wird, desto schlimmer sind die Folgen. Die Sterblichkeit bei Rauchern mit 20 bis 40 Zigaretten pro Tag liegt über 110% höher als bei Nichtrauchern.

Rauchen bewirkt eine schlechtere Verformbarkeit der roten Blutkörperchen. Damit wird der Fließwiderstand des Blutes höher, der Blutdruck und die Belastung des Herzens steigen. Die Innenwände der Gefäße verändern sich und Durchblutungsstörungen (insbesondere am Herzen selbst) sind die Folge. Übrigens: Das Risiko eines Herztodes steigt um 30%, wenn man mit einem Raucher zusammenlebt und selbst Nichtraucher ist.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Für die Gesundheit der Asylsuchenden

Gesundheit der Flüchtlinge sicherstellenIn den Jahren 2015 und 2016 hatte Europa und insbesondere Deutschland eine immense Flüchtlingswelle aufzufangen. In den Aufnahmeeinrichtungen mussten Hygiene und eine medizinische Versorgung sichergestellt werden. Auch bedurften viele Flüchtlinge einer psychologischen Betreuung. Wie wurde und wird dies organisiert und wer übernimmt die Kosten dafür? Weiterlesen...

Selbstverletzendes Verhalten

Selbstverletzendes VerhaltenIst unter Jugendlichen selbstverletzendes Verhalten eine Modeerscheinung? Lange Ärmel im Hochsommer, Erzählungen über die Katze, die mal wieder gekratzt hat, das können Hinweise darauf sein, dass jemand sich selbst verletzt. Oft wird von „Ritzen“ gesprochen und tatsächlich verletzen sich viele Jugendliche mit Rasierklingen, doch es gibt auch andere Formen des selbstverletzenden Verhaltens.  Weiterlesen...

Was auf den Tisch kommt, wird gegessen...

Was auf den Tisch kommt, wird gegessen...Mit diesem Satz sind wir noch groß geworden. Doch wo liegt der Unterschied von damals zu heute? Damals gab es noch gesunde Lebensmittel, die auf den Tisch kamen. Soßen wurden noch selbst gezogen und entstammten keinem Päckchen. Nicht an jeder Ecke gab es Fast Food und die Regale waren nicht überfüllt mit Fertiggerichten. Und heute? Weiterlesen...

Energiebereitstellung und optimaler Pulsbereich

Energiebereitstellung und optimaler PulsbereichDie Muskelzelle bezieht ihre Energie aus der Spaltung von Glucose oder Fettsäuren, falls die Intensität nicht allzu hoch ist. Dies nennt man die aerobe Energiebereitstellung, da für die chemischen Prozesse Sauerstoff in ausreichendem Maße vorhanden sein muss. Bei niedrigen Laufgeschwindigkeiten verstoffwechselt der Körper vor allem Fettsäuren und schont die Glucosevorräte, die bei höheren Geschwindigkeiten eingesetzt werden können. Das liegt daran, dass Fette mehr Sauerstoff zur Spaltung benötigen, als die Kohlenhydrate (in Form von Glucose). Weiterlesen...

Werbung:

Unser Sponsor

Unser Sponsor

Das E-Commerce Netzwerk mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen.

Aktuelle Kommentare

  • 07.07.2019 17:08
    Der neue Blog gefällt mir. Die Projekte setzen an der richtigen Stelle an. Und: Jeder ...

    Weiterlesen...

     
  • 15.02.2019 16:44
    Ein grosses Lob für den guten Aufbau. Super Idee. Ihr macht das Richtig. Liebe Grüsse ...

    Weiterlesen...

     
  • 01.02.2019 13:29
    Tolle Projekte, die ihr da unterstützt. LG, Jimmie

    Weiterlesen...

Rabatt-Aktion

15% Rabatt...

...ab 30 € Bestellwert!

Kennwort: Summer-15%

Bestellen Sie versandkostenfrei! Danke für Ihren Einkauf!