3.75 1 1 1 1 1 Rating: 3.75 (4 Stimmen). Zum Bewerten klicken Sie auf den passenden Stern!

Tipps beim LaufenEin Ausdauertraining sollte regelmäßig und langfristig durchgeführt werden. Daher ist folgender Grundsatz unbedingt zu beachten: Spaß am Training geht vor Effektivität! Man sollte sich diejenige Sportart heraussuchen, die Spaß macht und dann stressfrei bei eventuell niedriger Intensität trainieren. Die niedrige Intensität bewirkt, dass das Training als nicht so anstrengend und damit stressfrei empfunden wird und ist deshalb uneingeschränkt zu begrüßen. Alle positiven gesundheitlichen Auswirkungen stellen sich bei einem regelmäßigen Training mit niedriger Intensität ein. Die Motivation ist entscheidend dafür, ob ein Ausdauertraining regelmäßig durchgeführt wird. Die Motivation kann vor allem bei Anfängern bei einer niedrigen Intensität höher sein, da das Training länger durchgehalten werden kann. Ist die Intensität zu hoch, wenn z.B. viel zu schnell gelaufen wird, ist die Folge, dass das Training schon nach wenigen Minuten wieder vorbei ist, da der Sportler völlig übersäuert das Training abbrechen muss.

Konkrete Lauftipps für Einsteiger:

1. Regelmäßig, mehrmals in der Woche trainieren. Führen Sie mindestens drei Trainingseinheiten in der Woche durch. Ein Minimalprogramm würde aus dreimal 30 Minuten bestehen.

2. Versuchen Sie 1 oder 2 Minuten ganz langsam zu laufen und machen Sie dann 1 oder 2 Minuten Gehpause. Führen Sie das je nach Trainingszustand 5 bis 10 Mal durch.

3. Klappt das gut, dann laufen Sie 3 bis 5 Minuten am Stück zwischen den Gehpausen.

4. Verlängern Sie die Laufstrecken und machen Sie weniger Gehpausen, erhöhen Sie nicht die Geschwindigkeit, sonst droht wieder ein frühzeitiger Trainingsabbruch.

5. Nach wenigen Wochen können Sie wahrscheinlich 30 Minuten am Stück langsam laufen. Wenn Sie sich weiter steigern möchten, erhöhen Sie die Anzahl der Trainingseinheiten, dann die gelaufene Strecke und erst später die Geschwindigkeit. Der Grund hierfür liegt aber nicht an der Art der Energiebereitstellung (hauptsächlich Fettverbrennung) sondern, darin dass Sie dieses Training länger durchhalten und es somit zu einem höheren Kalorienverbrauch kommt.

6. Guttrainierte Hobbyläufer laufen vier bis fünfmal in der Woche eine Stunde oder länger und legen in der Woche 40 bis 60 Kilometer zurück.

7. Kaufen Sie sich unbedingt einen guten Laufschuh. Der zehn Jahre alte Tennisschuh tut es eben nicht mehr und gefährdet tatsächlich ihre Gesundheit in Hinblick auf Probleme an Bändern und Gelenken. Meine persönliche Empfehlung wäre von Adidas ein Schuh aus der Reihe Adistar, am besten der Adistar Cushion oder der Adistar Control. Probieren Sie alternativ von Adidas den Supernova Cushion oder den Supernova Control. Diese Schuhe besitzen überragende Laufeigenschaften.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Eltern sorgen für die Gesundheit ihrer Kinder

Eltern Kind GesundheitIn der Familie erworbene Muster haben einen starken Einfluss auf die Gesundheit der Kinder. Eltern haben hier eine große Verantwortung. Denn die Gesundheit der Kinder ist die Grundbedingung für deren Entwicklung. Der Gründer der WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat angegeben, dass die Frage der Gesundheit mehr wirtschaftlicher als humanitärer Natur ist. Weiterlesen...

Sporternährung: Soll- und Ist-Zustand

Sporternährung: Soll- und Ist-ZustandLeere Kalorien liefern nur Kalorien, ohne wichtige Begleitstoffe der Nahrung, wie Vitamine, Spurenelemente oder Ballaststoffe. Der hohe Fettanteil der Nahrung bringt noch das Problem mit sich, dass die tierischen Fette häufig in Kombination mit tierischem Eiweiß auftreten (Wurst, Fleisch,..) und Zivilisationskrankheiten, wie Arteriosklerose oder Gicht fördern. Das Cholesterin lagert sich in den Gefäßen ab (Arteriosklerose) und die produzierten Harnsäuren lagern sich in den Gelenken ab (Gicht). Solche Ablagerungskrankheiten können mit der richtigen Eiweißversorgung verhindert werden. Weiterlesen...

Stoffwechsel und Verdauung

Stoffwechsel und VerdauungAlle Zellen benötigen zum Leben Energie. Diese verschafft sich der Organismus durch ständige Aufnahme und Abgabe von Stoffen (Stoffwechsel). Durch die aufgenommenen Stoffe vergrößert sich der Körper durch Wachstum und regeneriert sich (Baustoffwechsel). Er verbraucht auch Energie, um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten und chemische und mechanische Arbeit zu leisten (Betriebsstoffwechsel). Weiterlesen...

Bewegungsmangel

BewegungsmangelLiegen die Bewegungsreize chronisch unter der Schwelle, die zum Erhalt oder zur Verbesserung der körperlichen Funktionen notwendig wären, spricht man von Bewegungsmangel. Das betrifft insbesondere Menschen, die beruflich eine sitzende Tätigkeit ausführen, mit dem Auto zur Arbeit fahren, dabei den Aufzug der Treppe vorziehen, abends auf dem Sofa liegen und keinerlei Sport treiben. Der Bewegungsmangel ist vor allem eine Folge der Technisierung und Automatisierung unseres Alltages. Weiterlesen...

Werbung:

Unser Sponsor

Unser Sponsor

Das E-Commerce Netzwerk mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen.

Aktuelle Kommentare

  • 07.07.2019 17:08
    Der neue Blog gefällt mir. Die Projekte setzen an der richtigen Stelle an. Und: Jeder ...

    Weiterlesen...

     
  • 15.02.2019 16:44
    Ein grosses Lob für den guten Aufbau. Super Idee. Ihr macht das Richtig. Liebe Grüsse ...

    Weiterlesen...

     
  • 01.02.2019 13:29
    Tolle Projekte, die ihr da unterstützt. LG, Jimmie

    Weiterlesen...

Rabatt-Aktion

15% Rabatt...

...ab 30 € Bestellwert!

Kennwort: Herbst-15%

Bestellen Sie versandkostenfrei! Danke für Ihren Einkauf!

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf dieser Website zu verbessern und um unsere Dienstleistungen zu optimieren. Durch die weitere Nutzung unserer Website oder mit dem Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.